• Medien
  • Presse
  • 3,3 Mio. Euro aus dem FERNSEHFONDS AUSTRIA für ...
  • Bereich
    FERNSEHFONDS AUSTRIA
  • Datum
    31.08.2011

3,3 Mio. Euro aus dem FERNSEHFONDS AUSTRIA für 13 neue Fernsehprojekte

Zum 3. Antragstermin 2011 des FERNSEHFONDS AUSTRIA wurden insgesamt 21 Projekte mit einem Antragsvolumen von rd. 4,7 Mio. Euro eingereicht. Für 13 Fernsehprojekte wurde vom FERNSEHFONDS AUSTRIA eine positive Förderentscheidung ausgesprochen. Die vergebenen Fördermittel von insgesamt 3.347.398 Euro verteilen sich auf acht Fernsehfilme, eine Serie und vier Dokumentationen.


Größter Anteil des Förderkuchens für das Genre „Fernsehfilm“

Rund 3,1 Mio. Euro des vergebenen Fördervolumens entfallen auf das Genre Fernsehfilm. Gefördert wurden „Die Holzbaronin“ der Graf Filmproduktion GmbH, „Der Meineidbauer“ der LISA Film Produktion GmbH, „Karl der Große“ der Gesellschaft für Video-Produktion m.b.H. Nfg. & Co KG, „Racheengel – Spuren des Bösen 2“ der Aichholzer Filmproduktion GmbH, „Trau niemals deiner Frau (Glänzende Lügen)“ der MONA Film GmbH, „Schloss Hubertus“ und „Meine Tochter, ihr Freund und ich“ der MR-Film Kurt Mrkwicka Gesellschaft m.b.H. sowie „Big Spender“ der Dor Film-Produktionsgesellschaft m.b.H. Die zweite Staffel der Fernsehserie „Die Fahnder“ der MABON Film GmbH wurde mit 40.000 Euro gefördert.

Mit insgesamt 154.500 Euro förderte der FERNSEHFONDS AUSTRIA die Dokumentationen „Wer war Mona Lisa?“ der EPO – Filmproduktions­gesellschaft m.b.H., „Der Zölibat“ der Metafilm GmbH, 6 Folgen der Doku-Reihe „24 Stunden – Die Einsätze der Polizei“ der HANN Filmproduktionsgesellschaft m.b.H. sowie „Grenzfälle“ der Langbein & Partner Media GmbH & Co KG.

Für den 4. und letzten Antragstermin 2011 können noch bis zum 4. Oktober 2011 Fernsehprojekte eingebracht werden. Für diesen Antragstermin steht aus dem FERNSEHFONDS AUSTRIA noch ein Fördervolumen von rund 4 Mio. Euro zur Verfügung. Weitere Informationen des FERNSEHFONDS AUSTRIA sind auf der Website der RTR-GmbH unter dem Link http://www.fernsehfonds.at abrufbar.