• Medien
  • Presse
  • Austrian Television Fund (FERNSEHFONDS AUSTRIA)...
  • Bereich
    Fernsehfonds Austria
  • Datum
    31.10.2014

FERNSEHFONDS AUSTRIA förderte „Snow Business“ mit 30.000 Euro: Erstausstrahlung am 2. November

Der FERNSEHFONDS AUSTRIA stellte für die Dokumentation „Snow Business“ 30.000 Euro zur Verfügung und übernahm damit 9,5 % der Gesamtherstellungskosten von 315.260 Euro. Produziert wurde der investigative Dokumentarfilm von der österreichischen Navigator Film in Kooperation mit der französischen Artline Films. Der Antrag auf Förderung war im Rahmen des dritten Antragstermins 2013 beim FERNSEHFONDS AUSTRIA eingebracht worden, der am 27. September 2013 eine positive Förderentscheidung aussprach.

Österreichische Erstausstrahlung in der Sendereihe dok.film

Am Sonntag, den 2. November 2014, wird die Dokumentation erstmals im ORF ausgestrahlt.
„Snow Business“ nimmt die Zuseher mit auf perfekt präparierte Pisten und blickt dabei unter die schneeweiße Oberfläche der Skiindustrie. Es ist ein kompromissloses Geschäft mit unausweichlichen ökonomischen und ökologischen Folgen. Doch ein Ende ist nicht in Sicht – es wird expandiert, vor allem in Osteuropa und Asien. Und auch im Tiroler Ischgl wird es möglicherweise nicht bei den 1.200 Schneekanonen, die es dort heute schon gibt, bleiben.
Zu sehen auf ORF 2 um 23:05 Uhr in der Sendereihe dok.film.

Über den FERNSEHFONDS AUSTRIA

Der FERNSEHFONDS AUSTRIA, eingerichtet bei der RTR-GmbH, ist die größte Förderstelle für Fernsehproduktionen in Österreich. Gefördert wird die Herstellung von Fernsehfilmen, -serien und -dokumentationen mit einem klar erkennbaren wirtschaftlichen Österreichbezug von Produktionsunternehmen mit einer Betriebsstätte oder Zweigniederlassung in Österreich. Das jährlich von der Bundesregierung zur Verfügung gestellte Budget beträgt 13,5 Mio. Euro. Weitere Informationen über den FERNSEHFONDS AUSTRIA sind unter dem Link www.fernsehfonds.at abrufbar.