• Bereich
    Fernsehfonds Austria
  • Datum
    27.12.2018

TV-Tipp: „Harri Pinter, Drecksau” – urkomisch, selbstverliebt, sympathisch

Heimischer Kinoerfolg am 29. Dezember um 20:15 Uhr auf ORF eins

altText
© RTR GmbH

Harri (Juergen Maurer) hat alles, wovon andere nur träumen. Seine Coolness ist legendär, sein sportlicher Erfolg als Eishockey-Star ebenso, die Frauen verzehren sich nach ihm. Zumindest ist das die Eigenwahrnehmung des Fahrschullehrers mit dem Riesen-Ego, den ausgehenden Haaren und dem verblassenden Ruhm aus Jugendtagen. Als Dauer-Freundin Ines (Julia Cencig) von so viel Selbstherrlichkeit und fehlendem Bindungswillen die Nase voll hat, muss Harri im Clubhaus der Eishockey-Jugendmannschaft Unterschlupf finden, die er trainiert. Von dort startet er die Mission „Ich will mein Leben zurück – nur anders!“

Die vom FERNSEHFONDS AUSTRIA geförderte ORF-Stadtkomödie aus der Produktion der Kärntner Graf Film lief erfolgreich in heimischen Kinos und kommt nun am 29. Dezember um 20:15 auf ORF eins ins Fernsehen.
 

Ein Trailer zu „Harri Pinter, Drecksau“ kann über das Filmarchiv des FERNSEHFONDS abgerufen werden: Link zum Trailer. Ein Foto der Produktion steht unterhalb dieser Presseinformation zum Download zur Verfügung. Inhalt: Juergen Maurer als „Harri Pinter, Drecksau“, ©Graf Film/Petro Domenigg.

Über den FERNSEHFONDS AUSTRIA

Der FERNSEHFONDS AUSTRIA, eingerichtet beim Fachbereich Medien der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH, ist die größte Förderstelle für Fernsehproduktionen in Österreich. Gefördert wird die Herstellung von Fernsehfilmen, -serien und -dokumentationen mit einem klar erkennbaren wirtschaftlichen Österreichbezug von Produktionsunternehmen mit einer Betriebsstätte oder Zweigniederlassung in Österreich. Das jährlich von der Bundesregierung zur Verfügung gestellte Budget beträgt 13,5 Mio. Euro. Weitere Informationen über den FERNSEHFONDS AUSTRIA unter www.fernsehfonds.at.