Themenbild Presseförderung

Ergebnisse der Presseförderung im Jahr 2013

Im Jahr 2013 wurden bei der KommAustria 128 Ansuchen gemäß dem Presseförderungsgesetz 2004 (PresseFG 2004) eingebracht.

1. Um Förderung der Selbstkontrolle im Bereich der österreichischen Presse gemäß § 12a PresseFG 2004 haben der Österreichische Presserat und der Österreichische Medienrat des Österreichischen Journalistenclub angesucht. Dem Österreichischen Presserat wurde ein Förderungsbetrag in der Höhe von 152.000,- Euro zuerkannt. Das Ansuchen des Österreichischen Medienrates wurde mangels Erfüllung der Förderungsvoraussetzung der Repräsentativität abgelehnt.

2. Für die anderen Förderungsbereiche standen der KommAustria Finanzmittel in der Höhe von 10.687.000,- Euro zur Verfügung (Erfolg 2012: 10.785.800,-;  Erfolg 2011: 12.375.999,30; 2010: 12.837.999,50; 2009: 12.837.999,50; 2008: 12.837.999,70; 2007: 12.827.999,80; 2006: 12.837.949,80; 2005: 12.837.950,20).

Auf die einzelnen Förderungsbereiche entfielen folgende Teilbeträge:

Förderungsart Beträge in EUR

Eingereichte Ansuchen
Geförderte Ansuchen
Vertriebsförderung 
gemäß dem Abschnitt II
3.885.000,00
52
51
- davon Tageszeitungen2.097.900,00
14
14
- davon Wochenzeitungen1.787.100,00
38
37
Besondere Förderung für Tageszeitungen 
gemäß dem Abschnitt III
5.242.000,00
7
7
Qualitätsförderung und Zukunftssicherung
gemäß dem Abschnitt IV
1.560.000,00
67
65
Selbstkontrolle/Presse152.000,00
2
1
GESAMT (inklusive Selbstkontrolle/Presse)10.839.000,00
128
124