• Kategorie
    Fernsehfilm
  • Produktionsunternehmen
    ALLEGRO Filmproduktionsgesellschaft m.b.H.
  • Gesamtherstellungskosten
    € 1.898.000
  • Fördersumme
    € 284.700
  • Länge
    1 x 90
  • Jahr
    2021
  • Förderinstitutionen
    FERNSEHFONDS AUSTRIA,Cine Styria

STEIRERSTERN

Während der Studioaufnahmen zum neuen Album der Band „Jana und die Trallabuam“, einer der aufgehenden Sterne des volkstümlichen Steirerpop, wird die Sängerin Alex, der ebenfalls im Studio aufnehmenden Indieband aus Wien „Schall und Rauch“, tot in ihrem Wohnwagen aufgefunden. Man vermutet zuerst eine Überdosis Heroin, aber Eva Merz entdeckt schnell Unregelmäßigkeiten. Sascha Bergmann und Anni Sulmtaler beginnen zu ermitteln. Vor der Fassade der heilen Welt in der volkstümlichen Popmusik brodelt es gewaltig. Die talentierte Frontfrau der Trallabuam, Jana, hatte sich in Alex verliebt, war knapp davor ihre Band zu verlassen. Das wäre nicht nur eine Katastrophe für die Band, auch der Eigentümer des Tonstudios und Musikmanager hätte um seine Existenz bangen müssen. Und dann ist da noch die eifersüchtige Ex-Freundin von Alex, und ein etwas zu euphorischer Fan, der sowohl Jana, als auch Alex in den letzten Monaten gestalkt hatte…