• Bereich
    KommAustria
  • Datum
    26.03.2007
  • Kategorie
    Ausschreibungen

Ausschreibung von Übertragungskapazitäten zu fünf Versorgungsgebieten in Tirol und Vorarlberg

Kommunikationsbehörde Austria (KommAustria)

Ausschreibung von Übertragungskapazitäten gemäß § 13 Abs. 1 Z 1 Privatradiogesetz 

Die Kommunikationsbehörde Austria (KommAustria) schreibt gemäß § 13 Abs. 1 Z 1 in Verbindung mit § 13 Abs. 2 des Bundesgesetzes, mit dem Bestimmungen für privaten Hörfunk erlassen werden (Privatradiogesetz – PrR-G), BGBl. I Nr. 20/2001 idF BGBl. I Nr. 169/2004, folgende Übertragungskapazitäten aus:

1. Versorgungsgebiet „Unteres Inntal bis einschließlich Hall“ (KOA 1.535/07-005):

  • JENBACH 3 (Kanzelkehre) 104,6 MHz 
  • KUFSTEIN 2 (Thierberg) 106,1 MHz 
  • SCHWAZ 2 (Heuberg) 103,1 MHz 
  • WATTENS 4 (Volderberg) 91,7 MHz 
  • WOERGL 4 (Werlberg) 105,3 MHz


2. Versorgungsgebiet „Osttirol, Oberes Mölltal, Oberes Gailtal, Oberes Drautal, Hermagor, Weißensee“ (KOA 1.533/07-004):

  • KOETSCHACH (Kronhof) 102,2 MHz 
  • MATREI OSTTIR 2 (Glanzalm) 101,7 MHz 
  • SILLIAN (Hollbruck) 103,9 MHz 
  • WINKLERN 2 (Penzelberg) 105,8 MHz


3. Versorgungsgebiet „Osttirol“ (KOA 1.534/07-002):

  • HOPFGARTEN DEF 2 (St. Leonhard) 100,0 MHz 
  • KALS 105,7 MHz 
  • LIENZ 3 (Stronach) 107,8 MHz


4. Versorgungsgebiet „Tirol“ (KOA 1.170/07-006):

  • HAIMING (Haiminger Alm) 105,4 MHz 
  • HINTERTUX 2 (Hohenhaustenne) 104,1 MHz 
  • IMST 3 (Osterstein-Arzl) 103,0 MHz 
  • INNSBRUCK 1 (Patscherkofel) 101,8 MHz 
  • INZING (Rangger Köpfl) 103,4 MHz 
  • JENBACH 2 (Larchkopf) 107,4 MHz 
  • KUFSTEIN (Kitzbüheler Hahnenkamm) 106,8 MHz 
  • KUFSTEIN 2 (Thierberg) 104,9 MHz 
  • LANDECK 1 (Krahberg) 106,0 MHz 
  • LIENZ 2 (Hochstein) 104,4 MHz 
  • MAYRHOFEN 3 (Filzenalm) 105,4 MHz 
  • REUTTE 1 (Hahnenkamm) 89,9 MHz 
  • S JOHANN TIR (Harschbichl) 103,4 MHz 
  • WOERGL 2 (Baumgarten) 102,0 MHz


5. Versorgungsgebiet „Bludenz“ (KOA 1.670/07-001):

  • BLUDENZ 3 (Muttersberg) 104,6 MHz


Gemäß § 10 Abs. 4 PrR-G können die Übertragungskapazitäten der einzelnen Versorgungsgebiete jeweils nur in ihrer Gesamtheit gemäß § 10 Abs. 1 Z 4 PrR-G (also nur für die Erweiterung bestehender Versorgungsgebiete oder die Schaffung neuer Versorgungsgebiete) beantragt und zugeordnet werden.

Anträge auf Zuordnung dieser Übertragungskapazitäten zu einem bestehenden Versorgungsgebiet oder auf Zulassung zur Veranstaltung von Hörfunk in den ausgeschriebenen Versorgungsgebieten sind mit einem Vermerk der Geschäftszahl(en) und der Bezeichnung der beantragten Übertragungskapazität(en) zu versehen und haben bis spätestens 4. Juli 2007, 13:00 Uhr, bei der Kommunikationsbehörde Austria (per Adresse ihrer Geschäftsstelle Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH, Mariahilfer Straße 77-79, A – 1060 Wien, Fax: 01/58058-9191, e-mail: rtr@rtr.at) einzulangen.

Die kennzeichnenden Merkmale der Funkanlagen sowie ein allgemeines Merkblatt, insbesondere zu den erforderlichen Antragsunterlagen, sind auf der Website http://www.rtr.at zum Download verfügbar bzw. werden auf Anforderung (brigitte.hohenecker@rtr.at, Fax: 01/58058-9191, Tel: 01/58058-153) zugesandt.

Wien, am 26.03.2007

Kommunikationsbehörde Austria (KommAustria)

Mag. Michael Ogris
Behördenleiter


(Anm: Diese Ausschreibung wurde am 3.4.2007 im Amtsblatt zur Wiener Zeitung, in den weiteren Tageszeitungen Vorarlberger Nachrichten und Tiroler Tageszeitung sowie auf dieser Website bekanntgemacht. Das Merkblatt steht weiter unten zum Download bereit, die technischen Anlageblätter mit den kennzeichnenden Merkmalen der Funkanlagen finden Sie getrennt nach Versorgungsgebieten unter den untenstehenden Links und gesammelt in der unten stehenden ZIP-Datei.)