• Medien
  • Presse
  • Umstellung des digitalen Antennenfernsehens in...
  • Bereich
    Medien
  • Datum
    08.10.2014

Umstellung des digitalen Antennenfernsehens in Kärnten ist rechtlich zulässig

Medienbehörde KommAustria genehmigt Änderungsantrag des Netzbetreibers ORS

Am 21. Oktober 2014 wird die Österreichische Rundfunksender GmbH & Co KG (ORS) Teile des DVB-T-Angebotes in Kärnten technisch umstellen. Dies umfasst den Wechsel der Übertragungstechnologie von DVB-T auf den leistungsfähigeren Standard DVB-T2, die Erweiterung des HD-Programmangebotes sowie die Einführung einer Signalverschlüsselung. Hiervon betroffen ist der so genannte Multiplex B, mit dem bisher die TV-Programme 3sat, ORF III Kultur und Information, ORF Sport+, Puls 4 und ServusTV für den Antennenempfang digital verbreitet werden.

Für die Zuseherinnen und Zuseher ist in technischer Hinsicht der Wechsel der Übertragungstechnologie von DVB-T auf DVB-T2 sowie die Einführung einer Grundverschlüsselung von besonderer Bedeutung. Um die zuvor genannten Programme auch zukünftig empfangen zu können, benötigen die Konsumenten ein DVB-T2-fähiges Empfangsgerät. Außerdem können die dann verschlüsselten Programme nur im Zuge einer Registrierung freigeschaltet werden. Ein zahlungspflichtiges Abonnement ist mit dem Empfang dieser Programme jedoch auch dann nicht verbunden.

Die Programme 3sat, ORF III Kultur und Information, ORF Sport+ und ServusTV werden fortan ausschließlich in High Definition (HD) ausgestrahlt. Das Programm ATV 2 soll neu hinzukommen.

Die Änderung der Übertragungstechnologie und die Einführung einer Verschlüsselung auf dem DVB-T-Multiplex B in Kärnten durch die ORS ist auf Basis ihrer gültigen Betriebszulassung rechtlich möglich und kann insofern nicht beanstandet werden, entschied jetzt die KommAustria mit Bescheid vom 8. Oktober 2014. Die Einführung der Grundverschlüsselung geht zudem auch auf den Wunsch des ORF zurück, der dafür unter anderem lizenzrechtliche Gründe anführt.

Mit den meisten derzeit verwendeten DVB-T-Empfangsgeräten werden nach der Umstellung in Kärnten nur noch die Programme ORF eins, ORF 2 und ATV zu empfangen sein.