• Medien
  • Presse
  • Zweiter außerordentlicher Fördertermin des...
  • Bereich
    Medien
  • Datum
    24.10.2011

Zweiter außerordentlicher Fördertermin des Nichtkommerziellen Rundfunkfonds (NKRF)

Im Rahmen des Nichtkommerziellen Rundfunkfonds (NKRF) standen 2011 Fördermittel in der Höhe von 2 Mio. Euro zur Verfügung. Im Rahmen des 1. Antragstermins zu Beginn des Jahres wurden in Summe 14 nichtkommerzielle Radios, 3 Community-TV-Stationen und 2 Ausbildungs­initiativen aus dem Radiobereich gefördert. Etwa 25 % der Fördermittel gingen an nichtkommerzielle TV-Veranstalter, 75 % flossen in den Radiobereich.

Da das neu gegründete Community TV-Salzburg im Jahr 2011 nicht mehr auf Sendung geht, wurden dadurch freiwerdende 120.000,- Euro im Rahmen eines zweiten, außerordentlichen Fördertermins vergeben. 101.000,- Euro gingen an nichtkommerzielle TV-Stationen bzw. 19.000,- Euro an Radios.

„Da es sich um Fördermittel handelt, die ursprünglich für das Salzburger Community-TV vorgesehen waren bzw. auch auf Grund der hohen TV-Produktionskosten, wurde ein Schwerpunkt auf die Inhalteförderung im TV-Bereich gelegt. Im Bereich der Radioveranstalter wurden schwer­punktmäßig zusätzliche Ausbildungsmaßnahmen unterstützt“, teilte Dr. Alfred Grinschgl, Geschäftsführer der RTR-GmbH für den Fachbereich Medien und verantwortlich für die Mittelvergabe aus dem Nichtkommerziellen Rundfunkfonds, mit.

Die Community-TV-Stationen OKTO und DORF wurden mit 85.000,- Euro bzw. 16.000,- Euro gefördert. Fünf Freie Radios erhielten für Ausbildungsmaßnahmen Beträge zwischen 1.000,- und 8.000,- Euro.


Fördermittel für Freie Radios und Community-TV steigen 2012 und 2013

„Die Förderung für nichtkommerzielle Rundfunkveranstalter wird in den kommenden Jahren steigen. 2012 werden 2,5 Mio. Euro zur Verfügung stehen, ab dem Jahr 2013 3 Mio. Euro“, so Dr. Alfred Grinschgl.

Förderbeträge 2011 im Detail: