Headerbild RFFM

Die Zusammenarbeit mit der Fernmeldebehörde

Die KommAustria ist für die Frequenzzuteilungen sowie die Errichtungs- und die Betriebsbewilligungen von terrestrischen Rundfunksendeanlagen verantwortlich.

KommAustria und Fernmeldebehörde arbeiten in ihrem jeweiligen Wirkungsbereich eng zusammen, um gemeinsam eine effiziente Frequenznutzung und einen störungsfreien Betrieb der Sendeanlagen im Rahmen der bestehenden Bewilligungen sicherzustellen. Die Aufsicht über die Rundfunksendeanlagen obliegt dem Fernmeldebüro, der nachgeordneten Dienststelle der Fernmeldebehörde.

Fernmeldebüro BMLRT