Headerbild Internationales

Zusammenarbeit mit anderen Regulierungsbehörden

Da ein relevanter Teil des in Österreich erhältlichen Medienangebots nicht nur aus Österreich, sondern auch aus mehreren anderen deutschsprachigen Ländern kommt und auch die Österreichische Medienlandschaft in anderen Ländern verfügbar ist, ist es notwendig, insbesondere mit den unterschiedlichen Regulierungsbehörden des deutschen Sprachraums sowie international Erfahrungsaustausch und Zusammenarbeit zu pflegen.

Dies ermöglicht beiden Seiten rasch auf Entwicklungen und Trends zu reagieren und vor allem zu prüfen ob und welche Anwendbarkeit für die österreichischen Medienmärkte gegeben ist. Selbstverständlich stellen die Kommunikationsbehörde Austria und die RTR-GmbH ihre eigenen Erfahrungswerte zu international relevanten im Austausch zur Verfügung, dies auch über den deutschen Sprachraum hinaus. Auch wird durch eine internationale Zusammenarbeit ein harmonisiertes Implementieren des gemeinsamen europäischen Rechtsrahmens erleichtert. Dies ermöglicht wiederum eine harmonisierte wettbewerbliche Situation für die Markteilnehmer in Österreich und in den anderen Mitgliedsstaaten der europäischen Union mit Chancengleichheit für alle.

Eine Liste relevanter internationaler Regulierungsbehörden finden sie hier.