• Bereich
    Telekommunikation
  • Datum
    15.12.2015
  • Kategorie
    Studien
  • Autor
    Luca Aguzzoni, Benno Buehler und Luca Di Martile (Europäische Kommission, DG Competition), Georg Ecker und Anton Schwarz (RTR), Ron Kemp und Robert Stil (ACM)

Ex-post analysis of two mobile telecom mergers: T-Mobile/tele.ring in Austria and T-Mobile/Orange in the Netherlands

Diese Studie misst die Preiseffekte von zwei Zusammenschlüssen in Mobilfunkmärkten (T-Mobile/tele.ring in Österreich im Jahr 2006 und T-Mobile/Orange in den Niederlanden im Jahr 2007). Sie ist Teil eines Pilotprojektes der Europäischen Kommission, in dem Methoden für die Ex-Post Evaluierung von Zusammenschlüssen entwickelt werden. Die Studie wurde gemeinsam von Mitarbeitern der RTR, der ACM (der Niederländischen Wettbewerbs- und Regulierungsbehörde) und des Chief Economist Team der Generaldirektion Wettbewerb der Europäischen Kommission (DG Competition) erstellt und von zwei unabhängigen Experten beurteilt (s. die Beurteilungen von Prof. Eugenio Miravete und Prof. Matthew Weinberg). Die in der Studie entwickelte Methode kann auch bei der Beurteilung kürzlich durchgeführter bzw. zukünftiger Zusammenschlüsse zur Anwendung kommen.

Weitere Informationen