eRTR

Das Internet ist längst ein wichtiger Kommunikationsweg zwischen der Bevölkerung und der staatlichen Verwaltung. Viele Abläufe sind dadurch effizienter und kundenfreundlicher geworden. Dem trägt die RTR mit dem Aufbau und der kontinuierlichen Weiterentwicklung des eGovernment-Portals "eRTR" im Sinne einer modernen Serviceinstitution Rechnung und ermöglicht die unbürokratische Abwicklung zahlreicher Behördenwege.

Voraussetzung für die Nutzung des Web-Interface ist die Durchführung einer Erstanmeldung, um Benutzerkennung und Passwort zu erhalten. Nach elektronischer Übermittlung der Daten an die Regulierungsbehörde und erfolgter Prüfung werden Passwort und Benutzerkennung bekannt gegeben. Die Nutzerin bzw. der Nutzer kann somit alle angebotenen Services in Anspruch nehmen sowie die Stammdaten online verwalten. Auch die Verwendung der Bürgerkarte ist möglich. Die hier aufgelisteten Services, die über eRTR abgewickelt werden können, sind – mit Ausnahme der Rufnummernverwaltung – ausschließlich für Kommunikationsdiensteanbieter relevant:

  • Allgemeingenehmigung (AGG)
  • Bekanntgaben nach dem MedKF-TG
  • Betreiberabfrage zur Abgrenzung relevanter Märkte nach § 36 TKG 2003
  • Einreichungen für Förderungen im Medien-Bereich
  • Finanzierungsbeitrag: Bekanntgabe der Plan- und Istumsatzdaten
  • Kommunikations-Erhebungs-Verordnung: Datenübermittlung
  • Post-Erhebungs-Verordnung: Datenübermittlung
  • Rufnummernverwaltung: Beantragung und Rückgabe von Rufnummern
  • Anzeigepflichtige Mediendiensteanbieter (Kabelfernsehen, Web-TV, Abrufdienste): Anzeige und Aktualisierung 
  • Kabelhörfunk: Anzeige und Aktualisierung

Mit eRTR können Formulare online ausgefüllt, direkt an die RTR gesendet oder heruntergeladen werden. Die Verwendung modernster Sicherheitsvorkehrungen garantiert die vertrauliche Behandlung aller übermittelten Daten.

eRTR Portal