• Bereich
    Telekommunikation
  • Datum
    12.11.2008
  • Kategorie
    Stellungnahmen

Öffentliche Bekanntmachung der Telekom-Control-Kommission zur aonKombi der Telekom Austria

Die TKK hat die aonKombi der Telekom Austria (TA) neuerlich überprüft: Die von TA angebotenen Vorleistungsprodukte ermöglichen die margin squeeze-freie Nachbildung der aonKombi sowohl für Entbündelungspartner als auch für xDSL-wholesale-Partner. 

TA bietet derzeit im Rahmen ihres Bündelproduktes aonKombi (Bündelprodukt bestehend aus Festnetztelefonie, Mobiltelefonie und Breitbandinternet) an ihre Vorleistungspartner sowohl xDSL-Bitstream-Produkte als auch im Rahmen der Entbündelung aktionierte Vorleistungsangebote ("WS-Herbstaktion 2008" und "ULL Special Deal 2008") an.

Die erwähnten Aktionsangebote enthalten spezielle Konditionen hinsichtlich der von Vorleistungspartnern der TA an diese zu entrichtenden Entgelte. Die TKK stellt dazu fest, dass die margin-squeeze-freie Nachbildbarkeit der kompletten Produktpalette der nunmehrigen Weihnachtsaktion der TA aus Sicht der TKK gewährleistet ist. Die erwähnten Vorleistungsprodukte xDSL-Bitstream werden sowohl in der Variante naked-DSL als auch in der Variante nicht-naked-DSL, ebenso wie die Vollentbündelung und auch die Teilentbündelung margin squeeze-frei angeboten.

Die TKK hält daher fest, dass über alle Stufen der Wertschöpfungskette hinweg (Endkundenpreisniveau - Bitstream - Bitstream naked - Entbündelungspartner produziert Bitstream -Vollentbündelung/Teilentbündelung) die margin-squeeze-freie Nachbildbarkeit der aonKombi gegeben ist. Um allerdings eine auch zu variablen Kosten margin-squeeze-freie Nachbildbarkeit für Entbündelungspartner der Variante shared-use zu gewährleisten, bietet TA solchen Endkunden, die im Aktionszeitraum neu angeschlossen werden, eine monatliche Gutschrift in der Höhe von € 10,-- (inkl. USt) an.

Mit dieser Ausgleichszahlung ist aus Sicht der TKK auch die margin squeeze-freie Nachbildbarkeit der aonKombi für Entbündelungspartner der Variante shared-use gewährleistet. Die TKK gibt in diesem Zusammenhang bekannt, dass bis dato nur knapp über 100 Teilnehmeranschlussleitungen überhaupt auf Basis shared-use entbündelt wurden. Davon entfielen insgesamt acht shared-use entbündelte Teilnehmeranschlussleitungen bei einem einzigen Enbündelungsbetreiber auf das Jahr 2008.

Weitere Informationen