• Bereich
    Telekommunikation
  • Datum
    23.08.2022

Kurze Verschnaufpause für Zusteller:innen: im 1. Quartal waren weniger Briefe und Pakete unterwegs (23.08.2022)

RTR Post Monitor mit Zahlen für das 1. Quartal 2022 veröffentlicht

Rund 75,5 Millionen Pakete wurden in Österreich im 1. Quartal 2022 zugestellt. Verglichen mit dem 1. Quartal 2021 sind das um 1,1 Millionen bzw. 1,4 Prozent weniger. In das Ausland wurden insgesamt rund 7,6 Millionen Pakete versendet, verglichen mit dem 1. Quartal 2021 war auch in dieser Kategorie ein leichter Rückgang zu verzeichnen und zwar um 260.000 Stück.

Insgesamt rund 155,5 Millionen Briefe wurden im 1. Quartal 2022 versendet. Davon wurden 147,2 Millionen im Inland zugestellt und 8,3 Millionen ins Ausland verschickt. Im 1. Quartal 2021 waren es vergleichsweise noch insgesamt rund 165,3 Millionen Briefe, 158,4 Millionen landeten in inländischen Briefkästen und 6,8 Millionen in ausländischen.

Der RTR Post Monitor erscheint vier Mal pro Jahr und enthält Daten zum österreichischen Postmarkt. Der aktuelle Quartalsbericht ist auf der Website der RTR unter https://www.rtr.at/post-monitor-q12022 veröffentlicht.


Über die RTR

Die Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR) steht zu 100 Prozent im Eigentum des Bundes. Ihre Kernaufgaben sind die Förderung des Wettbewerbs im Medien-, Telekommunikations- und Postmarkt sowie die Erreichung der im KommAustria- und Telekommunikationsgesetz definierten Ziele. Sie wird von zwei Geschäftsführern geleitet und ist in die beiden Fachbereiche „Medien“ (Roland Neustädter) sowie „Telekommunikation und Post“ (Klaus M. Steinmaurer) gegliedert. Weitere Informationen sind unter www.rtr.at veröffentlicht.

Gerne halten wir Sie am Laufenden!

Ich stimme der Verarbeitung meiner hier angegebenen E-Mail-Adresse laut den Bestimmungen zum Datenschutz ausdrücklich zu. Diese Zustimmung kann ich jederzeit widerrufen.