Außerordentliche Fördermaßnahmen

Außerordentliche Fördermaßnahme für Medieninhaber von Tageszeitungen im Jahr 2020 (Druckkostenbeitrag):

Zur Abfederung der wirtschaftlichen Auswirkungen der COVID-19 Krisensituation auf die Einnahmensituation im Bereich der Printmedien wurde mit dem sogenannten 4. COVID-19-Gesetz (BGBl. I Nr. 24/2020) eine außerordentliche Fördermaßnahme für Medieninhaber von Tageszeitungen geschaffen. 

Der Druckkostenbeitrag gemäß § 12b PresseFG sieht eine finanzielle Unterstützung für Tageszeitungen mit einem einmaligen Betrag von 3,25 Euro pro Exemplar der anhand des Jahres 2019 ermittelten durchschnittlichen Druckauflage vor. 

Förderansuchen konnten binnen einer vierwöchigen Frist bis 03.05.2020 bei der KommAustria eingebracht werden und hatten geeignete Nachweise über die Höhe der Druckauflage zu enthalten.

Die jeweiligen Entscheidungen und zuerkannten Förderbeträge finden Sie hier: https://www.rtr.at/de/ppf/ErgebnissederPressefrderungimJahr2020
 

Erhöhung der Vertriebsförderung für Tages- und Wochenzeitungen im Jahr 2020:

Mit dem 4. COVID-19-Gesetz (BGBl. I Nr. 24/2020) wurde außerdem die einmalige Erhöhung der Vertriebsförderung für Tages- und Wochenzeitungen gemäß Abschnitt II PresseFG 2004 im Jahr 2020 beschlossen (vgl. § 17 Abs. 8a PresseFG 2004). 

Die jeweiligen Entscheidungen und zuerkannten Förderbeträge werden in Kürze hier veröffentlicht.