Save the Date(s) – Unsere TV-Tipps für Sie im Mai

G‘schichten aus dem Wiener Prater: bis Di, 25.05.2021 auf der ORF TVthek (ausgestrahlt 18.05., 20:15 Uhr auf ORF 2)

Mitten in den Praterauen, nicht weit abseits vom Trubel der Hauptallee und der Praterbuden erlebt man so manch‘ überraschende Begegnung mit Wildtieren. Für die „Universum“-Dokumentation „G’schichten aus dem Wiener Prater“ begeben sich Regisseur Thomas Rilk und sein Filmteam in die ruhigen Erholungszonen des Praters, um einzigartige Beobachtungen anzustellen: Europas größter Nachtfalter: das Wiener Nachtpfauenauge, scheue Rehe, die beinahe ausgestorbene Sumpfschildkröte und eine Dachsfamilie, die mit eigens entwickelten Infrarot-Kameras gefilmt wurde, bieten eindrucksvolle und sehenswerte Aufnahmen. Für die musikalische Untermalung sorgte der Wiener Lied-Poet Ernst Molden.

Produziert wurde die Fernsehdokumentation von der österreichischen Filmproduktion RILK FILM (e.U.).

mehr über diese Produktion erfahren


Meine fremde Frau: Fr, 28.05.2021 um 20:15 Uhr, ORF III

Die Krankenpflegerin Maria Hofer (Ursula Strauss) liegt im Koma: Beim Verlassen eines Wiener Kaffeehauses wird sie von einem Raser angefahren: Fahrerflucht. Doch ihr Begleiter Lukas Horvath (Philipp Hochmair) kann sich das Nummernschild des Unfallfahrzeugs merken: Gloria Lorant, die Frau eines einflussreichen Bauunternehmers (Nicholas Ofczarek), die den Wagen jedoch als gestohlen meldete. Während Marias Mann, Staatsanwalt Bruno Hofer (Harald Krassnitzer) und Kommissar Turek (Dominik Warta) versuchen, den Unfall zu rekonstruieren und den Schuldigen zu finden, wird bei Maria eine schwere Amnesie diagnostiziert. Wird Maria ihr Gedächtnis wiedererlangen – und kann Bruno das gemeinsame Familienleben retten?

Unter der Regie von Lars Becker, der sich in Zusammenarbeit mit Bernhard Wutka auch für das Drehbuch verantwortlich zeigt, entstand die von Mona Film hergestellte Filmproduktion in Wien.

mehr über diese Produktion erfahren


Der FERNSEHFONDS AUSTRIA wünscht gute Unterhaltung!



Über den FERNSEHFONDS AUSTRIA

Der FERNSEHFONDS AUSTRIA, eingerichtet beim Fachbereich Medien der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR Medien), ist die größte Förderstelle für Fernsehproduktionen in Österreich. Das von der Bundesregierung zur Verfügung gestellte Budget beträgt jährlich 13,5 Mio. Euro.
Weitere Informationen über den FERNSEHFONDS AUSTRIA unter www.rtr.at/FERNSEHFONDS

Bleiben Sie am Laufenden: Jetzt eintragen!