Save the Date(s) – Unsere TV-Tipps für Sie im Juli

© FOR TV 2021
Michael Dangl auf Schloss Duino

Sehnsucht nach Grado: So., 04.07.2021, 22:15 Uhr (ORF 2)

Grado, das Inselstädtchen in der Lagune von Venedig, war Strandbad der Monarchie, Urlaubsziel ganzer Generationen und gilt Spöttern auch als die „Badewanne der Wiener“. Was den Deutschen die Insel Sylt bedeutet, ist den ÖsterreicherInnen ihr Grado: man fährt hin, weil schon Oma und Opa dort waren, weil Kindheit, Nostalgie und die Strände der Lagune locken.

In der vom FERNSEHFONDS AUSTRIA geförderten Doku der FOR TV Filmproduktion berichten prominente Grado-Fans von Geschichten und der Geschichte des traditionellen Urlaubsortes, werden die letzten Fischer zu ihren Revieren in der Lagune begleitet und verborgene Schönheiten der Altstadt besucht.

Der Film „Sehnsucht nach Grado“ macht am 4. Juli um 22.15 Uhr bei ORF 2 den Auftakt des heurigen Sommers.

mehr über diese Produktion erfahren

Die Toten vom Bodensee „Fluch aus der Tiefe“: Fr., 23.07.2021, 20:15 Uhr (ORF 2)

Nach dem sensationellen Fund eines Schatzes im Bodensee, wird der Finder, Taucher und Hobbyschatzsucher Florian Friedrichs (Philip Leonhard Kelz) ermordet und mit zugenähtem Mund am Ufer des Sees aufgefunden. Der Gerichtsmediziner Thomas Egger (Stefan Pohl) findet im Mund des Toten eine Münze, die dem Schatz zuzuordnen ist. Während ihrer Ermittlungen stoßen die Kommissare Micha Oberländer (Matthias Koeberlin) und Hannah Zeiler (Nora Waldstätten) auf die Legende des „Pestpfennigs“, wonach 8. Jahrhundert n.Ch. mit gefälschten Goldtalern von Hexen ein Rückgang der Pest erkauft wurde. Als der Betrug aufflog, wurde der Schatz im Bodensee versenkt und all jene verflucht, die die Münzen berühren. Das Ermittlerduo begibt sich auf eine mystische Reise in die Geschichte der Bodenseeregion und gerät im Zuge der Ermittlungen in ein Komplott aus altertümlichen Bräuchen und Ritualen.

Produziert wurde der zehnte Teil der Thrillerreihe unter der Regie von Michael Schneider nach dem Drehbuch von Timo Berndt von der österreichischen Filmproduktion Graf Film (Produzent: Klaus Graf). 

mehr über diese Produktion erfahren

"Ich und die Anderen": ab Do., 29.07., auf Sky

Die sechsteilige Sky Original-Serie erzählt die Geschichte eines jungen Mannes namens Tristan (Tom Schilling), der mit sich selbst und der Welt hadert. Als er feststellt, dass sich plötzlich alle seine Wünsche erfüllen, werden verschiedenste "Was wäre, wenn"-Szenarien Realität. 

Hauptdarsteller Tom Schilling ist sich sicher: "Das wird man so noch nicht gesehen haben. David Schalkos Serie 'Ich und die Anderen' ist philosophisch, lustig und absolut irrsinnig. Ein echter Trip. Ich bin sehr erfreut, die Hauptrolle in diesem Sky Original zu spielen."

Bereits im März begeisterte die Dramaserie von Regisseur und Showrunner David Schalko das Berlinale Publikum und eröffnete am 9. Juni Sommer Special des Festivals mit einem Open-Air-Screening. Zwei Tage später feierte "Ich und die Anderen" seine Österreich-Premiere im Rahmen der Diagonale in Graz. Die komplette Staffel der Superfilm Filmproduktions GmbH steht ab dem 29. Juli exklusiv auf Sky Q und auf Abruf bereit.

mehr über diese Produktion erfahren

Der FERNSEHFONDS AUSTRIA wünscht gute Unterhaltung!



Über den FERNSEHFONDS AUSTRIA

Der FERNSEHFONDS AUSTRIA, eingerichtet beim Fachbereich Medien der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR Medien), ist die größte Förderstelle für Fernsehproduktionen in Österreich. Das von der Bundesregierung zur Verfügung gestellte Budget beträgt jährlich 13,5 Mio. Euro.
Weitere Informationen über den FERNSEHFONDS AUSTRIA unter www.rtr.at/FERNSEHFONDS

Bleiben Sie am Laufenden: Jetzt eintragen!