• Medien
  • Presse
  • FERNSEHFONDS TV-Tipp: Kriminell gute Doku...
  • Bereich
    Fernsehfonds Austria
  • Datum
    03.09.2020

FERNSEHFONDS TV-Tipp: Kriminell gute Doku "Virginia - Das ungelöste Rätsel der Salzburger Mafiabraut" (ServusTV, 6. September, 20.15 Uhr)

Verena Altenberger und Michael Dangl in einer wahren Mordsgeschichte zwischen Salzburg und Chicago über Paten, Verbrechen, Glamour und Tod

altText
© RTR GmbH

Auf einem Waldweg bei Salzburg endet im Jahr 1966 das Leben der vielleicht schillerndsten Mafiabraut der USA der 40er und 50er Jahre unter mysteriösen Umständen. Die schöne Virginia Hill (Verena Altenberger) aus Lipscomp/Alabama, ehemalige Geliebte von berühmten Mafiabossen wie Bugsy Siegel oder Lucky Luciano, Jetset-Girl der finstersten Figuren des organisierten Verbrechens, Drogenkurierin und Verführerin, wird in ihrem zweiten Leben in Salzburg von ihrer Vergangenheit eingeholt. Sie hinterlässt ihren Mann, den damaligen österreichischen Skistar Hans Hauser (Michael Dangl), und einen Sohn. Virginia wird 50 Jahre alt.

Die vom FERNSEHFONDS AUSTRIA geförderte und von der Salzburger 2010 Entertainment-Filmproduktion realisierte Dokumentation „Virginia – Das ungelöste Rätsel der Salzburger Mafiabraut“ erzählt die faszinierende Geschichte eines schier unglaublichen Lebens jenseits gesellschaftlicher Normen, das eines Tages den Weg des damals berühmtesten Skifahrers aus Österreich kreuzt. Für beide endet das tragisch. Wie genau, ist geheimnisumwittert. Die Doku geht dem Rätsel nach.

Zu sehen ist die Dokumentation „Virginia – Das ungelöste Rätsel der Salzburger Mafiabraut“ am Sonntag, dem 6. September, um 20.15 Uhr bei ServusTV.

Über den FERNSEHFONDS AUSTRIA

Der FERNSEHFONDS AUSTRIA, eingerichtet beim Fachbereich Medien der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR Medien), ist die größte Förderstelle für Fernsehproduktionen in Österreich. Das von der Bundesregierung zur Verfügung gestellte Budget beträgt jährlich 13,5 Mio. Euro. Weitere Informationen über den FERNSEHFONDS AUSTRIA und Fördervoraussetzungen unter www.fernsehfonds.at.