• Medien
  • Presse
  • TV-Tipp: „Ich und die Anderen“ - skurril,...
  • Bereich
    FERNSEHFONDS AUSTRIA
  • Datum
    22.07.2021

TV-Tipp: „Ich und die Anderen“ - skurril, surreal, komisch (ab 29. Juli bei Sky Q)

David Schalkos Festival-Hit über die Kehrseiten erfüllter Wünsche

von links Katharina Schüttler (Julia), Tom Schilling (Tristan)
Zuviel Rosa macht nur Sodbrennen: Julia (Katharina Schüttler) und Freund Tristan (Tom Schilling) in einem von dessen Wunschträumen, © Ingo Pertramer/Superfilm

„Pass auf mit dem, was Du Dir wünscht“ warnt überdeutlich David Schalkos neuer Sechsteiler „Ich und die Anderen“ auf Sky Q. Tristan (Tom Schilling) ist so gar nicht zufrieden mit seinem Leben, seiner Persönlichkeit und damit, wie andere ihn wahrnehmen. Plötzlich bekommt er die überirdische Chance, immer auf´s Neue seine Wünsche zu verwirklichen. Doch die Erfahrungen, von allen geliebt zu werden, endlich allein zu sein oder selbst alle anderen lieben zu können entpuppen sich jeweils als Albträume, die von David Schalko in surrealen, aufregenden und witzigen Bildern inszeniert sind.

David Schalko steht in einer Straße voller Trümmer und umgestürzter, zum Teil brennender Autos
Regisseur und Showrunner David Schalko konnte sich so richtig austoben, © Ingo Pertramer/Superfilm

Die vom FERNSEHFONDS AUSTRIA geförderte Sky Original-Serie „Ich und die Anderen“ begeisterte heuer im März das Berlinale Publikum, eröffnete im Juni das Sommer Special des Festivals mit einem Open-Air-Screening und feierte zwei Tage später seine Österreich-Premiere im Rahmen der Diagonale in Graz. Neben Tom Schilling standen unter anderen auch Mavie Hörbiger, Lars Eidinger, Katharina Schüttler und Martin Wuttke vor der Kamera.

Das Sky Original „Ich und die Anderen“ steht ab dem 29. Juli auf Sky Q zum Abruf bereit.

Die Fotos der Produktion stehen am Seitenende in hoher Auflösung zum Download bereit.

Über den FERNSEHFONDS AUSTRIA

Der FERNSEHFONDS AUSTRIA, eingerichtet beim Fachbereich Medien der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR Medien), ist die größte Förderstelle für Fernsehproduktionen in Österreich. Das von der Bundesregierung zur Verfügung gestellte Budget beträgt jährlich 13,5 Mio. Euro. Weitere Informationen über den FERNSEHFONDS AUSTRIA unter www.rtr.at/FERNSEHFONDS