• Medien
  • Presse
  • TV-Tipp: „Am Anschlag – Die Macht der Kränkung“...
  • Bereich
    FERNSEHFONDS AUSTRIA
  • Datum
    20.08.2021

TV-Tipp: „Am Anschlag – Die Macht der Kränkung“ (ab 24. August auf ZDFneo, ab 29. August bei ORF 2)

Thrillerserie und Psycho-Drama auf den Spuren eines Amoklaufs

Keyvisual der Serie
Von links: Mira (Julia Koschitz), Eva (Antje Traue), Sarah (Johanna Wokalek), Georg (Murathan Muslu), Lorenz (Jonas Holdenrieder), Saschi (Lea Zoë Voss), © [F] Petro Domenigg / [M] Mathias Schuckert

Ein Shopping-Zentrum, Schüsse, Panik, Tote und Verletzte. Mittendrin eine Handvoll „ganz normaler Menschen“, deren Schicksale, Enttäuschungen und Kränkungen sie jeweils zu Tätern dieses Amoklaufs gemacht haben könnten. In sechs Folgen werden die Tage vor dem Anschlag sowie der Tag X aus der jeweiligen Sicht der Hauptcharaktere erzählt. Wer von ihnen war es?

Polizist hält am Tatort schreiende Mutter fest, die weiß, dass ihr Sohn während des Anschlages im Shopping Center war.
Gül (Alev Irmak) erfährt während des Amoklaufes, dass auch ihr Sohn im Einkaufszentrum ist, © Umut Dag/Tivoli Film/MONA Film

 Die Idee zur Serie basiert auf einem psychiatrischen Sachbuch

Der vom FERNSEHFONDS AUSTRIA geförderte Sechsteiler des österreichischen Regisseurs Umut Dağ geht der Frage nach, wann bei einem Menschen der Schmerz so tief sitzt, dass er sich gewaltsam Bahn brechen muss. Die Idee zu der Serie basiert auf dem Sachbuch "Die Macht der Kränkung" des Psychiaters Reinhard Haller, von dem die Wiener MONA Film und die Drehbuchautorin Agnes Pluch zu der Story inspiriert wurden. Ein Stoff, der den DarstellerInnen einiges abverlangt. In den Hauptrollen brillieren u.a. Julia Koschitz, Murathan Muslu, Johanna Wokalek, Ulrike Willenbacher, Antje Traue und Jonas Holdenrieder.

Bei ZDFneo läuft die Koproduktion „Am Anschlag – Die Macht der Kränkung“ von ZDF, MONA Film und Tivoli Film in zweimal drei Folgen am 24. August und am 25. August, jeweils ab 21.45 Uhr.

ORF 2 zeigt die Serie in Doppelfolgen am 29.08., 03.09. und 05.09 um jeweils 20.15 Uhr.

Die Fotos der Produktion stehen am Seitenende in hoher Auflösung zum Download bereit.

Über den FERNSEHFONDS AUSTRIA

Der FERNSEHFONDS AUSTRIA, eingerichtet beim Fachbereich Medien der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR Medien), ist die größte Förderstelle für Fernsehproduktionen in Österreich. Das von der Bundesregierung zur Verfügung gestellte Budget beträgt jährlich 13,5 Mio. Euro. Weitere Informationen über den FERNSEHFONDS AUSTRIA unter www.rtr.at/FERNSEHFONDS