• Medien
  • Presse
  • TV-Tipp: „Steirerrausch“ – Ein gespenstischer...
  • Bereich
    FERNSEHFONDS AUSTRIA
  • Datum
    14.10.2021

TV-Tipp: „Steirerrausch“ – Ein gespenstischer Mord zu Halloween (23. Oktober, 20.15 Uhr bei ORF 1)

Sechster Teil der Steirerkrimis mit neuer Ermittlerin und mit Gaststar Adele Neuhauser

Anna Unterberger und Hary Prinz als Ermittlerduo Sulmtaler und Bergmann
Clever, selbstbewusst und schlagfertig: die neue Kollegin Sulmtaler ist für Bergmann eine Herausforderung (Anna Unterberger, Hary Prinz), © ORF/Allegro Film/Stefan Haring

Zwischen LKA-Ermittler Sascha Bergmann (Hary Prinz) und seiner neuen Kollegin Anni Sulmtaler (Anna Unterberger) knirscht es anfangs gewaltig. Aber viel Zeit haben sie nicht, um sich zusammenzuraufen. Zu Halloween wird eine Frau, die Rat bei dem Medium „Vera“ (Adele Neuhauser) sucht, während der Sitzung durch ein Fenster erschossen. Motiv oder Täter drängen sich nicht auf. Weiß Medium Vera mehr, als sie zugibt? Ihr Verbindungsgeist ins Jenseits schweigt jedenfalls…

Adele Neuhauser als Medium
Die weiß doch was: Medium "Vera" (Adele Neuhauser) schaut schon so gespenstisch, © ORF/Allegro Film/Stefan Haring

In dem vom FERNSEHFONDS AUSTRIA geförderten, sechsten Film der Steirerkrimis aus der Produktion der Allegro Film gibt die gebürtige Südtirolerin Anna Unterberger ihr Debut als Kriminalbeamtin und Nachfolgerin von Miriam Stein, die mit Folge 5 („Steirertod“, Erstausstrahlung 2.10.2021, ORF 1) als Ermittlerin Sandra Mohr aus der Serie ausstieg. Neu im Stammteam ist auch Bettina Mittendorfer als Chefin des LKA Graz.

Die sechste Folge der Steirerkrimis „Steirerrausch“ zeigt ORF 1 am 23. Oktober um 20.15 Uhr unter dem Dach der ORF-Landkrimis.

Fotos der Produktion stehen am Seitenende in hoher Auflösung zum Download bereit.

Über den FERNSEHFONDS AUSTRIA

Der FERNSEHFONDS AUSTRIA, eingerichtet beim Fachbereich Medien der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR Medien), ist die größte Förderstelle für Fernsehproduktionen in Österreich. Das von der Bundesregierung zur Verfügung gestellte Budget beträgt jährlich 13,5 Mio. Euro. Weitere Informationen über den FERNSEHFONDS AUSTRIA unter www.rtr.at/FERNSEHFONDS