Headerbild Regulierung

Zusatzdienste

Anzeige eines neuen Zusatzdienstes

Über die klassische Übertragung von digitalen Rundfunkprogrammen hinaus können über Multiplex-Plattformen auch andere Dienste – sog. Zusatzdienste – bereitgestellt werden. 

Zusatzdiensteanbieter/-in ist, wer über eine Multiplex-Plattform (Kabel, Satellit oder Terrestrik) zusätzlich zu digitalen Programmen einen Dienst verbreitet. 

Die Definition des Zusatzdienstes ist ebenso technologieneutral wie jene der Multiplex-Plattform, d.h. jeder Dienst, der zusätzlich zu den Programmen, die über Multiplex-Plattformen ausgestrahlt werden (hier sind sowohl Kabel, Satellit wie auch Terrestrik erfasst), angeboten wird, kann unter den Begriff des Zusatzdienstes fallen.

Typische Beispiele für Zusatzdienste reichen von Teletext über Elektronische Programmführer (EPG) bis hin zu interaktiven Anwendungen mit Rückkanal oder internetbasierten HbbTV-Diensten.

Sie erhalten hier Informationen für die Anzeige von Zusatzdiensten bei der KommAustria. Dazu zählen insbesondere die Bereitstellung von HbbTV-Anwendungen, Teletext oder Elektronischen Programmführern.

  • Hinweise
  • Datenschutz
  • Rechtsgrundlage
  • Besondere Voraussetzungen
  • Erforderliche Unterlagen
  • Fristen und Termine
  • Zuständige Stelle
  • Verfahrensablauf
  • Kosten und Zahlung
  • Einbringung
  • Vertretung

Weitere Informationen