Bild für den Bereich Konsumenteninformation

Rufnummern

Welche österreichischen Rufnummern gibt es?

Österreichische Rufnummern sind alle Rufnummern (Telefonnummern), die hinter der österreichischen Landeskennzahl „+43“ gewählt werden können. Das sind geografische Rufnummern (mit Ortsvorwahl), mobile Rufnummern und Diensterufnummern.
Innerhalb Österreichs muss die Landeskennzahl nicht mitgewählt werden.

Die RTR-GmbH ist für die Verwaltung der österreichischen Rufnummern zuständig. Darunter werden die folgenden Aufgaben verstanden:

  • Erstellung des österreichischen Rufnummernplanes
  • Zuteilung von Rufnummern an Betreiber und Diensteanbieter
  • Überwachung der widmungsgemäßen Verwendung von Rufnummern

Österreichischer Rufnummernplan

In diesem Plan sind alle Telefonnummern festgelegt, die es in Österreich gibt. Dort wird auch bestimmt, wie diese Rufnummern verwendet werden dürfen und wer den Endkundenpreis festlegen darf.

  

Rufnummernbereich

Art der Rufnummer

Tarifierung

0501–0509, 0517, 057, 059 Rufnummern für private Netze mit Tarifgrenze quellnetztarifiert, gleiches Entgelt wie zu mobilen oder geografischen Rufnummern
0650–0653, 0655, 0657, 0659–0661, 0663–0699 mobile Rufnummern quellnetztarifiert
0718 Internet-Einwahlnummern quellnetztarifiert
0720 standortunabhängige Rufnummern mit geregelter Entgeltobergrenze quellnetztarifiert, gleiches Entgelt wie zu mobilen oder geografischen Rufnummern
0780 ENUM-Rufnummern quellnetztarifiert
0800 tariffreie Rufnummern kostenlos
0810, 0820, 0821 Maximaltarif-Rufnummern zielnetztarifiert
0804 Internet-Einwahlnummern kostenlos
0828 Maximaltarif-Rufnummern quellnetztarifiert
0900, 0901, 0930, 0931, 0939 Mehrwertnummern zielnetztarifiert
normale Festnetznummern geografische Rufnummern quellnetztarifiert
10 Betreiberauswahl-Präfix
111 Rufnummern für Telefonstörungen quellnetztarifiert
118 Auskunftsdienste zielnetztarifiert
1xx Notrufnummern kostenlos
130, 120, 123, 1484, 1455, 1450 Rufnummern für besondere Dienste quellnetztarifiert
116xxx Rufnummern für harmonisierte soziale Dienste kostenlos
*xxx(xx) tariffreie Kurzrufnummern, Sternnummern kostenlos



Wer legt die Kosten für den Anruf zu einer Telefonnummer fest?

Die Preisgestaltung für Telefonate nennt man Tarifierung. Es gibt zwei Arten der Tarifierung: die Quellnetztarifierung und die Zielnetztarifierung.

Die Quellnetztarifierung

Die Kosten für Anrufe zu den meisten Telefonnummern werden vom Betreiber des anrufenden Teilnehmers vertraglich festgelegt. Sie finden daher die konkreten Entgelte in Ihrem Vertrag mit Ihrem Betreiber. Das sind die üblichen Tariftabellen, in denen etwa der Preis für Anrufe ins Mobilnetz geregelt ist. Gleiches gilt auch für Anrufe ins Festnetz, also zu geografischen Rufnummern.


Die Zielnetztarifierung

Bei „zielnetztarifierten“ Rufnummern ist das anders: Bei diesen Rufnummern wird der Preis von demjenigen, der angerufen wird (dem „Diensteanbieter“) festgelegt. Hier kann daher jede Rufnummer unterschiedlich viel kosten. Es gibt für diese Tarife einige Regeln. So darf z.B. ein Telefonat zu einer Rufnummer, die mit 0810 beginnt, nicht mehr als 10 Eurocent pro Minute kosten. Umgekehrt gilt bei diesen Rufnummern der Grundsatz „Ein Tarif für alle Anrufer“. Egal bei welchem Betreiber Sie Kunde sind oder ob Sie vom Festnetz oder vom Mobilnetz anrufen: Sie zahlen immer dasselbe!


Der Maximaltarif – Tarifgrenzen

Für Anrufe zu quellnetztarifierten Rufnummern gibt es keine Preisgrenze. Ausgenommen davon ist der Bereich für private Netze, die mit der Vorwahl 05 beginnen: Für diese gilt die Obergrenze von 0,40 Euro pro Minute.

Bei zielnetztarifierten Telefonnummern gibt es immer Preisgrenzen.

Für einen Anruf zu einer 0810-Rufnummer zahlen Sie maximal 0,10 Euro, zu 0820 maximal 0,20 Euro pro Minute.

Für Anrufe zu Mehrwertnummern (Vorwahl 09- und 118-) dürfen maximal 3,64 Euro pro Minute oder 10,00 Euro pro Anruf bzw. Nachricht verlangt werden. Der Preis muss bei der Werbung für die Nummer angegeben werden.
Informationen zum Thema Mehrwertdienste sind am Ende der Seite verlinkt.

SMS zu Telefonnummern mit der Vorwahl 0828 kosten maximal so viel wie alle anderen SMS entsprechend Ihres Tarifes.

Anzeige der Rufnummer

Werden Sie angerufen, steht am Display meist eine Rufnummer. Wird ein Name angezeigt, so kann die Nummer einem Kontakt, den Sie gespeichert haben, zugeordnet werden.  Es gibt auch Services, bei denen die Nummer des Anrufers mit den im öffentlichen Telefonbuch enthaltenen Telefonnummern verglichen und der entsprechende Eintrag angezeigt wird.

Allerdings kann die angezeigte Telefonnummer leicht vom Anrufer manipuliert werden. Sie können sich also nicht darauf verlassen, dass die angezeigte Rufnummer immer korrekt ist. Das können Sie mit der Angabe des Absenders auf einem Brief vergleichen: Auch in diesem Fall muss die Absenderadresse nicht stimmen und sie ist für die Zustellung des Briefes nicht nötig.

Mehrwertnummern sind als Absender-Rufnummern ausschließlich bei einem bestellten SMS-Dienst (z.B. bei einem Abo) erlaubt.


Unterdrückung der Anzeige der Rufnummer

Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Telefonnummer beim Angerufenen angezeigt wird, können Sie diese Funktion „unterdrücken“, also abschalten. Sie können das für einzelne oder pauschal für alle Anrufe tun.

Wenn Sie die Anzeige Ihrer Rufnummer für einen einzelnen Anruf unterdrücken wollen, können Sie in Mobilnetzen #31# vorwählen, in Festnetzen *31*.

Eine generelle Unterdrückung der Anzeige Ihrer Rufnummer können Sie entweder in den Einstellungen Ihres Handys einstellen bzw. im Kundenportal oder bei der Servicehotline Ihres Betreibers veranlassen.

Wenn Sie bei einer Notrufnummer anrufen, wird Ihre Rufnummer in der Zentrale des Notrufträgers (z.B. Feuerwehr) trotz Unterdrückung angezeigt.

Zuteilung von Rufnummern

Ihre Telefonnummer bekommen Sie von Ihrem Betreiber. Der Betreiber bekommt die Telefonnummern von der RTR-GmbH zugeteilt.
Welcher Betreiber welche Telefonnummern von der RTR-GmbH zugeteilt bekommen hat, können Sie mit unserer Rufnummernsucheherausfinden. Wir können aber keine Auskunft darüber geben, welcher Teilnehmer über welche Rufnummer erreicht werden kann (ausgenommen bei Mehrwertdiensten).