Versand und Empfang

Auf folgende Fragen finden Sie auf dieser Seite Antworten:

Wo kann man einen Brief versenden („aufgeben“)?

Briefsendungen können grundsätzlich durch Einwurf in Briefkästen oder Post-Versandboxen, bei Post-Geschäftsstellen, bei Landzustellern oder den „mobilen Postämtern“, die dieses Service anbieten, aufgegeben werden.

Wie ist das mit der Adresse des Empfängers?

Briefsendungen sind nur solche, die mit einer Adresse des Empfängers versehen sind. Wenn als Adressangabe „an einen Haushalt“ verwendet wird, ist es keine Briefsendung.

Muss bei einem Brief oder einem Paket der Absender angegeben werden?

Nein, bei normalen Briefen ist dies ist nicht unbedingt erforderlich. Wenn die Briefsendung allerdings dann nicht zustellbar ist, so kann sie durch die Angabe des Absenders an diesen zurückgesandt werden. Wenn eine Postsendung „unanbringlich“ ist (d.h. sie kann weder an den Empfänger noch an den Absender zugestellt werden), so wird sie nach 6 Monaten versteigert oder entsorgt.

Bei Postpaketen ist jedoch eine Absenderangabe zwingend erforderlich.

Was passiert, wenn ein Brief gar nicht oder nicht ausreichend frankiert ist?

Nicht ausreichend oder unfrankierte Sendungen werden an den Absender zurückgesendet. Die früher gehandhabte Form der Einhebung des Beförderungs-Entgeltes ("Strafporto") beim Empfänger wird nicht mehr angewandt.

Was ist ein Nachsendeauftrag?

Während eines gewissen Zeitraums werden die vom Empfänger ausgewählten Sendungsarten (z.B. Briefe, Pakete) an eine angegebene Adresse im Inland nachgesandt. Dies ist für einen Zeitraum von 30 Tagen (z.B. wegen Urlaubs) bis zu einem Jahr (z.B. wegen vorübergehender Abwesenheit oder wegen Umzuges) möglich.

Der Nachsendeauftrag gilt nur für den Empfänger selbst, kann aber auf bis zu 4 Personen ausgedehnt werden, wenn der Nachsendeauftrag die gleiche Adresse betrifft und auch an die gleiche Nachsendeadresse erfolgt.

Ein Nachsendeauftrag an eine ausländische Adresse ist möglich, jedoch sind dabei Einschränkungen zu beachten, da nicht alle Sendungsarten ins Ausland nachgesandt werden können. Auskünfte dazu erteilen die Postdiensteanbieter.

Was ist ein Urlaubspostfach?

Hier werden für den Empfänger einlangende Sendungen für einen gewissen Zeitraum bei der im Regelfall nächstgelegenen Post-Geschäftsstelle des Kunden gelagert. Nähere Auskünfte dazu erteilen die Postdiensteanbieter.

Links