400-MHz-Spektrum

Übersicht über den für TETRA genutzten Frequenzbereich

Für TETRA genutzter Frequenzbereich

 

Der Frequenzbereich 385–390 MHz (Up-Link) bzw. 395–399,9 MHz (Down-Link) wird für digitalen Bündelfunk für private Nutzer und Anbieter von Mobilfunkdiensten genutzt.

Für BOS (Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben, z.B.  Projekt Digitalfunk BOS-Austria) steht der Frequenzbereich 380–385 MHz (Up-Link) bzw. 390–395 MHz (Down-Link) zur Verfügung.

  • Bei der Auktion am 03.02.2000 wurden 40 TETRA-Duplexkanäle (Bandbreite jeweils 25 kHz) für öffentliche Dienste mittels Bündelfunk an die TetraCall Bündelfunk Errichtungs- und Betriebs-GmbH (später master-talk Austria Telekom Service GmbH) vergeben (K50/98).
  • Beim Vergabeverfahren im Jahr 2002 wurden keine gültigen Gebote abgegeben (K09/02).
  • Am 21.06.2004 wurde die Übertragung der Frequenznutzungsrechte von mastertalk an die Frequentis GmbH genehmigt (K50/98-63, Antrag).
  • Mit 30.10.2014 hat die Frequentis GmbH auf die Frequenznutzungsrechte nach K50/98 verzichtet (F2/14-06).


Stand: 13.11.2014