• Bereich
    Telekommunikation
  • Datum
    03.02.2021

5G-Ausbau – Sorgen der Bevölkerung ernst nehmen: RTR, BMLRT und WBF starten 5G Gemeinde­­­­­service (03.02.2021)

„Gerade Bürgermeister und Bürgermeisterinnen oder Gemeindebedienstete sind oftmals die allererste Anlaufstelle für verunsicherte Bürgerinnen und Bürger, wenn es um Fragen zum 5G-Ausbau geht. Daher haben wir auf unserer Website den Info-Hotspot ‚5G Gemeindeservice‘ eingerichtet und möchten damit den Ängsten und Sorgen mit validen, fundierten Informationen begegnen“, stellt Dr. Klaus M. Steinmaurer, Geschäftsführer der RTR-GmbH die Initiative der RTR, des Bundesministeriums für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus (BMLRT) sowie des dort angesiedelten Expertengremiums Wissenschaftlicher Beirat Funk (WBF) vor.

„Es ist wichtig, dass Bürgermeisterinnen und Bürgermeister auf Basis von Fakten Auskünfte zum 5G-Ausbau geben können“, ergänzt Telekomministerin Elisabeth Köstinger. „Größtmögliche Transparenz, wissenschaftliche Erkenntnisse und einfache Antworten auf die häufigsten Fragen der Menschen sind Voraussetzung dafür, dass wir den 5G-Ausbau vorantreiben und die Datenverbindungen verbessern können.“ Die Fragestellungen, mit denen Vertreterinnen und Vertreter von Gemeinden konfrontiert werden können, umfassen ein breites Spektrum und eine Beantwortung ist nicht immer leicht, weil es viele Vorurteile gibt. „Viele dieser Fragen werden dann an das BMLRT, an den WBF oder an uns weitergereicht. Daher haben wir anhand von Frequently Asked Questions jene 5G-Themen ausgearbeitet, die besonders häufig an unsere Behörden herangetragen werden. Die involvierten Expertinnen und Experten von BMLRT, WBF und RTR stellen sicher, dass die Fragen sachlich korrekt, wissenschaftlich fundiert und - das ist uns ganz besonders wichtig - allgemein verständlich beantwortet werden“, führt Steinmaurer aus.

Auf- und Ausbau von 5G-Netzen sind das Fundament der Digitalisierung

Die Versteigerung von Mobilfunk-Frequenzen und die behördliche Aufsicht über Ausbau und Betrieb der Netze sind wesentliche Aufgaben der österreichischen Regulierungsbehörde für den TK-Sektor. Nachdem in den letzten beiden Jahren der Großteil des 5G-Spektrums zugeteilt werden konnte, nimmt der Ausbau der neuen Technologie in Österreich mittlerweile Fahrt auf. Höhere Datenraten, bessere Versorgung und innovative Dienste für Bevölkerung und Wirtschaft verspricht der neue Standard. Doch nicht überall stößt der Ausbau auf ungeteilte Zustimmung. Es gibt auch kritische Stimmen, die der Einführung von 5G mit Skepsis und Sorge entgegenblicken.

Das ‚5G Gemeindeservice‘ richtet sich in erster Linie an Vertreterinnen und Vertreter von Gemeinden, aber auch an alle anderen Interessierten. Die Liste der FAQs ist auf der Website der RTR unter https://www.rtr.at/5GGemeindeservice veröffentlicht und wird ständig erweitert.