Internationales

Die RTR-GmbH verfolgt im Bereich Internationales folgende wesentliche Ziele:

Proaktive Mitgestaltung

Die RTR-GmbH kann durch die Mitarbeit in internationalen Gremien die internationalen Rahmenbedingungen proaktiv mitgestalten. Diese Möglichkeit zur Mitgestaltung erfolgt stets im Hinblick auf die Auswirkungen der europäischen Rahmenbedingungen für den österreichischen Telekommunikationsmarkt. Die internationale Arbeit der RTR-GmbH soll den österreichischen Kunden, Konsumenten wie Unternehmen, zugutekommen.

Kooperation mit anderen Regulierungsbehörden

Aufgrund des europäischen Rechtsrahmens kooperiert die RTR-GmbH intensiv mit anderen Regulierungsbehörden. Ziel dieser Kooperation ist die harmonisierte Umsetzung der europäischen Rechtstexte zur Sicherung gleicher Wettbewerbschancen für alle europäischen Marktteilnehmer.

Schnelle Reaktion auf internationale Entwicklungen

Durch den Erfahrungsaustausch auf europäischer und internationaler Ebene mit anderen Regulierungsbehörden können aktuelle internationale Entwicklungen am Markt und in der Regulierung in Hinsicht auf deren Anwendbarkeit in Österreich evaluiert werden. Bereits vorhandene Lösungen können dadurch schneller auf Österreich angewendet werden.

Internationaler Wissensaustausch

Die RTR-GmbH stellt die in Österreich gewonnenen Erfahrungen und Best Practices in unterschiedlichen internationalen Gremien zur Diskussion und fördert so den internationalen Wissensaustausch.

Regulierungskonzept

Die Telekom-Control-Kommission (TKK) betont in ihrem im Jänner 2015 veröffentlichten Regulierungskonzept die Notwendigkeit der Sacharbeit auf europäischer Ebene und ermutigt die RTR-GmbH als ihre Geschäftsstelle, sich international weiterhin besonders dort zu involvieren, wo sich enge Zusammenhänge mit dem österreichischen Markt und mögliche Auswirkungen auf diesen ergeben. Durch die aktive Rolle in BEREC kommt die RTR-GmbH diesem Wunsch nach.

Das Regulierungskonzept der TKK finden Sie unter folgendem Link: https://www.rtr.at/de/tk/RegKonzeptTKK2015/Regulierungskonzept_TKK.pdf